Dr. med. Christian Beck

Hämato-Onkologie Spezialist

Herr Dr. med. Christian Beck ist ein renommierter Experte für Hämatologie, Internistische Onkologie und Palliativmedizin

Nach erfolgreichem Abschluss von Studium und Promotion an der Universität Göttingen mit vorklinischem Studium in Gießen und Gastaufenthalt in Cincinnati OHIO, USA begann er seine fachärztlich-internistische Ausbildung in Berlin, Abt. Prof. Dr. B. Doerken mit dem Schwerpunkt Sarkomtherapie am Universitätsklinikum Rudolf Virchow, jetzt Charité.
Nach seinem Wechsel nach Ulm in die Abteilung von Herrn Prof. Dr. L. Bergmann (Schwerpunkt Leukämien und Aplastische Anämien) forschte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zweieinhalb Jahre zum Thema zelluläre Tumorimmunologie an der University of Chicago, Dept. Of Pathology, Immunology Division (Leitg. Prof. H. Schreiber) im Rahmen eines Forschungsstipendiums durch die Deutsche Krebshilfestiftung.
Seine Tätigkeit in Deutschland nahm er wieder auf an der Universitätsklinik in Kiel (Abt. Prof. Dr. Dr. M. Kneba) mit dem klinischen Schwerpunkt Lymphome. Im weiteren Verlauf arbeitete er in der Abteilung als Oberarzt in der Knochenmark-Transplantationseinheit des Klinikums.
Parallel neben der Facharztprüfung und Gebietsbezeichnung legte er das ESMO – Examen ab, das in weiten Teilen der Welt als Qualifikationsnachweis anerkannt wird.
Herr Dr. Beck ist seit fast 10 Jahren Ärztlicher Leiter einer ambulanten Hämatoonkologie („MVZ“) und leitet zwei Qualitätszirkel („Onkologie“ und „Palliativmedizin“).

Facharzt für Innere Medizin
Facharzt für Hämatologie und Internistische Onkologie
Expertise in der Tumorimmunologie

Schwerpunkt- und Zusatzbezeichnungen:
Palliativmedizin
Med. Begutachtung
Befugnis zur Weiterbildung für Innere Medizin / Hämatologie und Onkologie sowie Palliativmedizin.

Studium der Humanmedizin in Gießen, Cincinnati, USA und Göttingen
Hämato-onkologische Weiterbildung im UKRV Berlin, heute Charité (bei Prof. Dr. B. Doerken)
Hämatologisch-Onkologische Weiterbildung in den Universitätskliniken Ulm (bei Prof. Dr. L. Bergmann) und Kiel (bei Prof. Dr. Dr. M. Kneba).
Grundausbildung Transfusionsmedizin und Hospitation beim Blutspendedienst der Universität Kiel
Zweieinhalbjährlicher Forschungsaufenthalt University of Chicago, USA , Dept of Patholgy, Immunology Division
Oberarzt in der Knochenmarkstransplantationseinheit der Universität Kiel (bei Prof. Dr. Dr. M. Kneba / Prof. Dr. M. Gramatzki).
Leiter der Arbeitsgruppe „Tumorimmunologie“ der Universität Kiel in Kooperation mit dem Institut für Biochemie der CAU Kiel (Prof. Dr. P. Saftig); Drittmittelgefördert durch die Jose-Carreras-Stiftung und die Deutsche Krebshilfestiftung.
ESMO Examen
Weiterbildung „Palliativmedizin“
Weiterbildung „Medizinische Begutachtung“
Ärztlicher Leiter MVZ Onkologie, Kooperationspartner zweier Darmzentren
Fachgutachter Sozialmedizin mit Schwerpunkt EBM / NUB

Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)

Dr. Beck hat an zahlreichen Veröffentlichungen, Buchbeiträgen und wissenschaftlichen Artikeln mitgewirkt.
Auszug aus der Publikationsliste:
Beck C, Humpe A, Harder S, Schmid M, Horst H (2005): Myelodysplastic syndrome of donor origin subsequent to successful treatment of myeloid/NK-cell precursor leukemia with allogeneic PBSCT: two very rare conditions in one patient. Ann Hematol 84(9):616-8
Meyer JE, Beier UH, Görögh T, Schreiber S, Beck C, Maune S (2005): Defensin and chemokine expression patterns in the palatine tonsil: a model of their local interaction. Eur Arch Otorhinolaryngol. 2006 Apr;263(4):319-26
Humpe A, Beck C, Claviez A, Riggert J.ABO-mismatched marrow transplantation: removal of mismatched donor red blood cells by „washing“ with recipient’s matched red blood cells in a closed system.Transfusion. 2005 Dec;45(12):1985-7.
Meyer JE, Stangenberg S, Weise JB, Beck C, Schmidt C, Kurz K, Beier UH, Maune S.Nasal RANTES and eotaxin production pattern in response to rhinovirus infection. Rhinology. 2006 Jun;44(2):140-4.
Elida del Cerro-Vadillo, Eugenio Carrasco-Marín, Christian Beck, Lorena San Cosme-Campo, Lorena Fernandez-Prieto, Francisco Leyva-Cobián, Paul Saftig, Carmen Alvarez-Dominguez (2005): A novel non-oxidative phagosomal mechanism exerted by cathepsin-D controls Listeria monocytogenes intracellular growth. J Immunol. 2006 Feb 1;176(3):1321-5.
Humpe A, Jansen P, Tischer BK, Schubert S, Beck C, Adamzik ID, Maas JH, Strate A, Gramatzki M, Riggert J.Cryopreservation of cellular products in a closed-bag system with an incorporated dimethyl sulfoxide-resistant sterile filter outside of cleanroom facilities. Transfusion. 2007 Jun;47(6):1033-41.
Humpe A, Beck C, Schoch R, Kneba M, Horst HA. Establishment and optimization of a flow cytometric method for evaluation of viability of CD34+ cells after cryopreservation and comparison with trypan blue exclusion staining.Transfusion. 2005 Jul;45(7):1208-13.
Schwake M, Athanasiadu D, Beimgraben C, Blanz J, Beck C, Jentsch TJ, Saftig P, Friedrich T.Structural determinants of M-type KCNQ (Kv7) K+ channel assembly.J Neurosci. 2006 Apr 5;26(14):3757-66.
Haferlach C, Dicker F, Weiss T, Schnittger S, Beck C, Grote-Metke A, Oruzio D, Kern W, Haferlach T.Toward a comprehensive prognostic scoring system in chronic lymphocytic leukemia based on a combination of genetic parameters. Genes Chromosomes Cancer. 2010 Sep;49(9):851-9.

Übersichtsartikel und Buchbeiträge:
Beck C, Schreiber H, Rowley D (2001) The role of TGF-ß in the immune-evasion of cancer. Microsc Res Tech 52: 387-395.
Beck C, Kneba M (2004) Designermedikamente in der Tumortherapie. Internist [Suppl 1] 45: S38–S47
Kampen J, Beck C (2005): In Wappeler F, Bürkle H, Tonner P (ed.), Begleiterkrankungen in der Anästhesie, 1. Aufl.: Knochenmarktransplantation. Thieme Verlag, Stuttgart (Deutschland), pp. 597-622.

Hier kommen Sie direkt zu der Anmeldung der Zweitmeinung:

Direkt zur Zweitmeinung
Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir helfen Ihnen gern!
Rufen Sie uns an unter +49 30 555 7053 – 0 oder benutzen Sie das Kontaktformular: