Dr. med. Jens Utz Burghardt

Viszeralchirurgie- und Proktologie-Spezialist

Herr Dr. med. Jens Burghardt ist ein Experte im Bereich der Viszeralchirurgie, Proktologie und minimal-invasiven Chirurgie.
Seine Ausbildung in der Chirurgie durchlief er am Virchow-Klinikum sowie am Unfallkrankenhaus Berlin. Nach seiner Qualifikation als Facharzt für Chirurgie war er bereits als Leiter der chirurgischen Endoskopie am Universitätsklinikum der JGU Mainz tätig und bildete sich in der Viszeralchirurgie weiter. Anschließend bekleidete er Stellen als Oberarzt und leitender Oberarzt an verschiedenen Kliniken und ist seit 2008 als Chefarzt, zuerst im Immanuelklinikum Rüdersdorf und seit 2017 am Vivantes-Klinikum Kaulsdorf tätig. Zusätzlich ist er seit März 2019 auch kassenärztlich niedergelassen.

Facharzt für Chirurgie / SP Viszeralchirurgie
ZB Minimal-invasive Chirurgie
ZB Proktologie
Pankreaskarzinom – Operationen der Bauchspeicheldrüse minimalinvasiv / Kausch-Whipple-Operation
Transvaginale Operationen

09/1989 – 09/1995 Studium der Medizin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Abschluss mit dem Gesamtprädikat „Gut“
12/2000 Abschluss der Promotion „Nutzen des immunhistochemischen Nachweises von Tyrosinase, Melan-A/ MART-1 und KBA.62-Antigen für die Diagnostik von amelanotischen Metastasen maligner Melanome“ mit dem Prädikat „cum laude“
02/1996 – 08/1996 Tätigkeit als Junior House Officer in der chirurgischen Abteilung des Aberdeen Royal Infirmary der Universität von Aberdeen, Schottland
08/ 1996 – 08/1997 Tätigkeit als AiP der Abteilung für Chirurgie und Chirurgische Onkologie des Virchow-Klinikums der
medizinischen Fakultät der Humboldtuniversität zu Berlin
09/1997 – 03/2000 Tätigkeit als Assistenzarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Unfallkrankenhauses Berlin
04/2000 – 09/2001 Rotationsassistent in der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie des Unfallkrankenhauses Berlin
10/2001 – 05/2004 Leiter der Chirurgischen Endoskopie und Sonographie der Klinik für Allgemein- und Abdominalchirurgie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und Facharzt in Weiterbildung im Schwerpunkt Viszeralchirurgie
006/2004 – 03/2006 Leitender Oberarzt der Abteilung für Minimal-Invasive Chirurgie der Helios-Klinik Müllheim
04/2006 – 06/2007 Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Sana-Klinikum Berlin Lichtenberg
07/2007 – 09/2008 Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie Sana-Klinikum Berlin Lichtenberg
10/2008 – 12/2016 Chefarzt der Abteilung für Chirurgie der Immanuelklinik Rüdersdorf
Seit 01.01.2017 Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Vivantes Klinikum Kaulsdorf
Seit 01.03.2019 zusätzliche Tätigkeit in eigener KV-Praxis in Rüdersdorf

Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Deutschen Herniengesellschaft e.V.
Berliner Chirurgische Gesellschaft – Vereinigung der Chirurgen Berlins und Brandenburgs
European Association for Endoscopic Surgery (E.A.E.S.)
Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM)
DEGUM-Tutor
Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

Dr. Burghardt hat an zahlreichen Veröffentlichungen und wissenschaftlichen Artikeln mitgewirkt.
Auszug aus der Publikationsliste:
Amann M, Modabber A, Burghardt J, Stratz C, Falch C, Buess GF, Kirschniak A.
Transanal endoscopic microsurgery in treatment of rectal adenomas and T1 low-risk carcinomas.
World J Surg Oncol. 2012 Nov 26;10:255

F. Kinzel1), J.Burghardt2), H. Andree3
Primary malignant melanoma of the esophagus – a rare cause of dysphagia
Case report and review of the literature
Endo heute 2012; 25(4): 253-256

Borchert DH, Federlein M, Fritze-Büttner F, Burghardt J, Liersch-Löhn B, Atas Y, Müller V, Rückbeil O, Wagenpfeil S, Gräber S, Gellert K.
Postoperative pain after transvaginal cholecystectomy: single-center, double-blind, randomized controlled trial.
Surg Endosc. 2014 Jun;28(6):1886-94

Bulian DR, Runkel N, Burghardt J, Lamade W, Butters M, Utech M, Thon KP, Lefering R, Heiss MM, Buhr HJ, Lehmann KS.
Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery (NOTES) for colon resections–analysis of the first 139 patients of the German NOTES Registry (GNR).
Int J Colorectal Dis. 2014 Jul;29(7):853-61

Lehmann KS, Zornig C, Arlt G, Butters M, Bulian DR, Manger R, Burghardt J, Runkel N, Pürschel A, Köninger J, Buhr HJ.
Natural orifice transluminal endoscopic surgery in Germany: Data from the German NOTES registry
Chirurg. 2015 Jun;86(6):577-86.

Federlein M, Müller VA, Fritze-Büttner F, Burghardt J, Gräber S, Gellert K, Borchert DH.
Transvaginal cholecystectomy: results of a randomized study
Chirurg. 2014 Sep;85(9):825-32

Borchert DH, Schachtebeck M, Schoepe J, Federlein M, Bunse J, Gellert K, Burghardt J.
Observational study on preservation of the superior rectal artery in sigmoid resection for diverticular disease.
Int J Surg. 2015 Sep;21:45-50
Bulian DR, Kaehler G, Magdeburg R, Butters M, Burghardt J, Albrecht R, Bernhardt J, Heiss MM, Buhr HJ, Lehmann KS.
Analysis of the First 217 Appendectomies of the German NOTES Registry.
Ann Surg. 2016 May 12

Hier kommen Sie direkt zu der Anmeldung der Zweitmeinung:

Direkt zur Zweitmeinung
Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir helfen Ihnen gern!
Rufen Sie uns an unter +49 30 555 7053 - 0 oder benutzen Sie das Kontaktformular: