Priv.-Doz. Dr. med. Gabriele Röhrig-Herzog, MPH

Geriatrie-Spezialistin

Frau Dr. Röhrig-Herzog ist Ihre kompetente Ansprechpartnerin bei allen Anliegen aus den Bereichen Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Geriatrie (Altersmedizin) und Hämatologie.
Nach ihrem Studium in Bonn, Spanien und Finnland sowie einem Forschungsaufenthalt in den USA absolvierte sie Ihre Facharztausbildung in der Inneren Medizin und ein berufsbegleitendes Master-Studium in Public Health. Frau Dr. Röhrig-Herzog bildete und bildet sich stets weiter und erlangte so u.a. die Schwerpunkt- und Zusatzqualifikationen in den eingangs genannten Bereichen. Sie verfügt über langjährige Berufserfahrung als Oberärztin in der Geriatrie sowie durch den Aufbau von Zentren für Alterstraumatologie, u.a. an der Universitätsklinik zu Köln, und eines Zentrums für geriatrische Diagnostik, deren Leitung sie innehat. Frau Dr. Röhrig-Herzog ist nicht nur erfahren und versiert in der Diagnostik und Therapie geriatrischer Krankheitsbilder sowie dem Aufbau und der Leitung spezialisierter Zentren, sondern gibt Ihr umfangreiches Wissen auch als Dozentin an der Universität zu Köln weiter. Neben fachärztlicher Tätigkeit, Leitung und Lehre liegt Frau Dr. Röhrig-Herzog auch die Forschung am Herzen. Ihre Schwerpunkte bilden hier Anämien („Blutarmut“), Mundgesundheit, Psychosomatik und Psychotherapie im höheren und hohen Lebensalter.

Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und internistische Onkologie, Geriatrie, Psychotherapie
Lehrbefugnis für Geriatrie an der Universität zu Köln
Interdisziplinäre Forschungsschwerpunkte: Anämie im höheren Lebensalter, Geriatrie und Alterszahnmedizin, Gerontopsychosomatik und Alterspsychotherapie

1991 – 1998
Medizinstudium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Universidad de La Laguna, Teneriffa, Spanien (ERASMUS Stipendium) und Universitätsklinik Helsinki, Finnland
2000 – 2001
Forschungsaufenthalt am Myeloma Transplantation Research Center, University of Arkansas for Medical Sciences, USA (gefördert durch die Mildred Scheel Stiftung)
2003 – 2005
Berufsbegleitendes Studium in Public Health (Medizinische Hochschule Hannover)
2006
Fachärztin für Innere Medizin
2008
Schwerpunkt internistische Hämatologie und Onkologie
2010
Fachkunde Klinische Geriatrie
2010-2017
Oberärztin für Geriatrie am St Martien Hospital Köln und Lehrstuhl für Geriatrie der Universität zu Köln
2013-2015
Aufbau des interdisziplinären Zentrums für Alterstraumatologie Orthopädie (ZATO) der Uniklinik Köln
2014-2017
zertifizierte (LAMA) Lehrbeauftragte für Geriatrie der Universitätsklinik Köln
2015-2017
Aufbau des interdisziplinären Zentrums für Alterstraumatologie (ZAT) für den Cellitinnen Konzern in Köln
seit 2016
Gründung und Leitung der Arbeitsgruppe „Anämie im Alter“ der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
seit 2017
Gründung und stellvertretende Leitung der Arbeitsgruppe „Gerontopsychosomatik“ der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
seit Oktober 2017
Aufbau und Leitung des Zentrums für ambulante spezialisierte geriatrische Diagnostik im MVZ Medicum Köln Ost
seit November 2018
Lehrbefugnis Geriatrie (Venia legendi) an der Universität zu Köln
seit 2019
Gründung und stellvertretende Leitung der Arbeitsgruppe „Mundgesundheit“ der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
2020
Zusatzbezeichnung Psychotherapie

  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie/Onkologie (DGHO)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)
  • Public Health Absolventen Deutschland (PHAD) e.V.

Frau Dr. Röhrig-Herzog hat an zahlreichen Veröffentlichungen und Büchern mitgewirkt.
Auszug aus der Publikationsliste:
Erstautorenschaften
Röhrig G, Schmidt P, Bussmann M, Kunter H, Noack JM, Barbe AG. Do subjectively and objectively impaired oral health parameters influence geriatric assessment results in hospitalized geriatric patients? European Geriatr Med 2020; DOI :10.1007/s41999-020-00306-1.
Röhrig G, Lindner R; Survey on psychosomatic treatment options in geriatric clinical routine: state of the art. AG Gerontopsychosomatik der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG). Z Gerontol Geriatr. 2019;10.1007/s00391-019-01658-5. doi:10.1007/s00391-019-01658-5
Röhrig G, Becker I, Gutensohn K and Nebe T. White blood cell counts, CRP, GGT and LDH in the elderly German population. Accepted by Journal of Laboratory Medicine No JLM.2018.0133.R2
Röhrig G, Becker I, Gutensohn K and Nebe T. Red blood cell counts and indices in the elderly German population. J Lab Med 2018; 42(4): 131–139

Letztautorenschaften
Barbe AG, Spiritus S, Hagemeier A, Noack MJ, Röhrig G. Erfassung der Mundgesundheit von ambulant betreuten Senioren durch Hausärzte– Entwicklung und Validierung des geriatrischen ambulanten Mundgesundheits-Screenings (GAMS). Accepted by ZfGG 7.4.2020; Ms. No. ZFGG-D-20-00023R1
Barbe AG, Schmidt P, Bussmann M, Kunter H, Noack MJ, Röhrig G. Xerostomia and hyposalivation in orthogeriatric patients with fall history and impact on oral health-related quality of life.Clin Interv Aging. 2018 Oct 12;13:1971-1979. doi: 10.2147/CIA.S178370
Lieske B, Becker I, Polidori MC, Schulz RJ, Kassubek J, Röhrig G. Intravenous iron administration in Restless Legs Syndrome – an observational study in geriatric patients . (accepted by Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie; Ms. No. ZFGG-D-15-00104R1)

Reviews
Röhrig G, Gurlitt S, Hoffmann A, Jabs HU, Kolb G. Perioperatives PBM im Alter – mehr als nur Konservengabe? Zusammenfassung des 4. Symposiums der AG Anämie anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) in Frankfurt 2019.
Z Gerontol Geriat 2020 Feb 3. doi: 10.1007/s00391-020-01708-3
Röhrig G, Gütgemann I, Gurlit S, Jabs HU, Kolb G, Leischker A. The geriatric syndrome of anemia-Summary of the symposium of the working group anemia during the annual meeting of the German Geriatric Society 2018 in Cologne, Germany. Z Gerontol Geriatr. 2019 Apr 23. doi: 10.1007/s00391-019-01545-z
Röhrig G. Die Therapie des Eisenmangels – Handeln, bevor der Patient blass wird. MMW – Fortschritte der Medizin 2019 (4). doi: org/10.1007/s15006-019-0009-7

Buchbeiträge
Röhrig G. „Schmerzen im Alter“ in Tölle T und Schiessl C (Hrsg) „Das Handbuch gegen den Schmerz“, ZS Verlag GmbH 2019; ISBN 978-3898837316
Röhrig G, Kolb G. „Anämie im Alter“ in Hager K und Krause O (Hrsg) „ELSEVIER ESSENTIALS Geriatrie: Das Wichtigste für Ärzte aller Fachrichtungen“, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH 2017; ISBN 978-3437228414
Röhrig G, Kunter H. „Postoperatives Management bei alterstraumatologischen Patienten“. In Ruch-holtz/Bücking/Schulz (Hrsg) „Alterstraumatologie“; Thieme Verlag 2016; ISBN 978-3-131-77191-9
Röhrig G. Statistische Analyse des Rehabilitationsverhaltens von Karzinompatienten am Beispiel von Versicherungsnehmern der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Mettmann. GRIN Verlag GmbH 2014;
ISBN 978-3-656-58337-0

Kasuistiken
Barbe AG, Röhrig G, Hieggelke L, Noack MJ, Derman SHM. Interdisciplinary assessment and management of a patient with a fibrous gingival enlargement of unknown origin: A case report. Clin Case Rep. 2019;8(1):159–165. Published 2019 Dec 12. doi:10.1002/ccr3.2605
Röhrig G, Dietlein M, Schicha H, Schulz RJ: Unstillbare Nausea als Leitsymptom einer jodinduzierten Hyperthyreose in der Geriatrie – ein Fallbeispiel. Euro J Ger 2010;12(2):91-94.

Hier kommen Sie direkt zu der Anmeldung der Zweitmeinung:

Direkt zur Zweitmeinung
Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir helfen Ihnen gern!
Rufen Sie uns an unter +49 30 555 7053 - 0 oder benutzen Sie das Kontaktformular: