Prof. Dr. Hajo Thermann

Hüft-, Knie- u. Fuß-Spezialist

Herr Prof. Dr. Hajo Thermann ist international anerkannter Spezialist für Hüft-, Knie- und Fußchirurgie.
Seine herausragende Expertise bei der Korrektur komplexer Fußdeformitäten, der modernen Sprunggelenks-, Achillessehnen-, Fuß- und Vorfußchirurgie wird weltweit nachgefragt.
Nach klinischer Ausbildung 1988 im Zentrum für Chirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover, als einer der führenden Institutionen für Traumatologie in Europa, erlangte er den Facharzt für Chirurgie sowie Unfallchirurgie. Bereits 1993 folgte die Habilitation für das Fach Unfallchirurgie zum Thema der funktionellen Behandlung frischer Achillessehnenrupturen. Im selben Jahr noch wurde Herr Prof. Thermann Oberarzt der Unfallchirurgischen Klinik der Hochschule Hannover und schließlich folgte die Apl. Professur. Über seine Tätigkeit als ärztlicher Direktor der ATOS Klinik Heidelberg hinaus, hat Prof. Thermann in zahlreichen nationalen wie internationalen Gesellschaften führende Ämter inne. Seit 1994 ist er Vorstandsmitglied der European Society of Foot and Ankle Surgeons. Seit 1995 ist er Mitglied der Arbeitsgruppe Biomechanics of the Foot and Ankle in der American Orthopaedic Foot and Ankle Society. Oktober 1996 trat er den Vorsitz Education Committee European Society of Foot and Ankle Surgeons an.

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Unfallchirurgie
Facharzt für Rettungsmedizin

• Bis 1998 Oberarzt der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover
• Seit 1993 Wissenschaftlicher Leiter der „“Arbeitsgruppe Fußchirurgie““ an der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover
• Seit 1993 Lehrkörper der Medizinischen Hochschule Hannover
• 15.10.1986 Eintritt in das Zentrum Chirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover mit folgenden Ausbildungsabschnitten:
• 15.10.1986 – 31.10.1987 Unfallchirurgische Klinik (Direktor: Prof. Dr. H. Tscherne)
• 01.11.1987 – 30.04.1988 Interdisziplinäre Intensivstation der Klinik für Abdominal- und Transplantationschirurgie (Direktor: Prof. Dr. R. Pichlmayr) und der Unfallchirurgischen Klinik (Direktor Prof. Dr. H. Tscherne)
• 01.05.1988 – 30.10.1988 Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie (Direktor: Prof. Dr. H.-G. Borst)
• Seit 01.11.1988 Unfallchirurgische Klinik (Direktor: Prof. Dr. H. Tscherne)
• 01.10.1993 Habilitation für das Fach „“Unfallchirurgie““
Thema: Die funktionelle Behandlung der frischen Achillessehnenruptur – eine klinische und experimentelle Studie
• Januar 1993 Oberarzt der Unfallchirurgischen Klinik
• 01.02.1995 – 15.03.1995 Chefarztvertretung Johanniter KH der Altmark- Unfallchirugische Abteilung Stendal
• Januar 1998 außerplanmäßige. Professur
• August 1998 Zentrum für Knie- und Fußchirurgie ATOS Klinik Heidelberg

• Seit 1989 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
• Seit 1990 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Unfallheilkunde
• Seit 1990 Mitglied des Arbeitskreises „“Sportmedizin (CAS)““ in der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
• Seit 1991 Mitglied der Gesellschaft f. Orthopädisch- Traumatologische Sportmedizin
• Seit 1991 Mitglied des Arbeitskreises „“Sonographie „“ in der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
• Seit 1991 Mitglied des Arbeitskreises „“Kallusdistraktion „“ in der Deutschen Sektion der AO
• Seit 1994 Vorstandsmitglied der European Society of Foot and Ankle Surgeons
• Seit 1995 Mitglied der Arbeitsgruppe „“Biomechanics of the Foot and Ankle““ in der American Orthopaedic Foot and Ankle Society
• Seit Oktober 1996 Vorsitz Education Committee „“European Society of Foot and Ankle „Surgeons““
• Seit 1997 International Member der American Orthopaedic Foot and Ankle Society
• Seit 0ktober 1997 Mitglied im Management board der Zeitschrift „“Foot and Ankle Surgery““
• Seit Juni 1998 Mitglied im Vorstand der European Foot and Ankle Society
• Seit Mai 2005 Ehrenmitglied der Brasilian Foot an Ankle Society
• Seit Oktober 2005 Visiting Professor 3rd Military University Chongqing (China)
• Seit 01.01.2006 „“International external adviser““ (Chinas University Hongkong)
• Seit 1989 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

• Seit Januar 1997 Editorial Board der europ. Zeitschrift Foot and Ankle Surgery
• Seit Oktober 1998 Editorial Board der amerikanischen Zeitschrift Foot and Ankle International
• Artikel: Focus Ärzteliste, Ausgabe 24/2010 vom 14 Juni 2010
• Artikel: Sonderbeilage in der Rhein-Neckar-Zeitung vom 12.02.2010
• Artikel: Tag der offenen Tür in der ATOS-Klinik, Rhein-Neckar-Zeitung vom 15.10.2009
• Artikel: International ATOS LIVE Summit 2009, Rhein-Neckar-Zeitung vom 02.10.2009
• Artikel: Markteinführung künstlicher Meniskus ACTIFIT, Rhein-Neckar-Zeitung vom 26.11.2008

Hier kommen Sie direkt zu der Anmeldung der Zweitmeinung:

Direkt zur Zweitmeinung
Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir helfen Ihnen gern!
Rufen Sie uns an unter +49 30 555 7053 – 0 oder benutzen Sie das Kontaktformular: