Prof. Dr. med. Dr. h. c. J. Grifka

Hüft- Knie- und Wirbelsäulenspezialist

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Grifka ist ein international anerkannter Orthopäde und Unfallchirurg.

Unter seiner Leitung sind entscheidende Fortschritte für die präzise Operationstechnik künstlicher Hüft- und Kniegelenke entwickelt worden. 2007 erhielt Prof. Dr. Dr. Joachim Grifka den Innovationspreis vom „Land der Ideen“ der Bundesrepublik Deutschland. 2008 wurde ihm von der Bundesministerin für Forschung und Wissenschaft (BMBF) der Innovationspreis des Ministeriums für die verbesserte Navigationstechnik bei künstlichen Knie- und Hüftgelenken verliehen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wirbelsäulenbehandlung, einschließlich der gezielten konservativen Therapie (multimodale Schmerztherapie), um operative Verfahren nur dann durchführen zu müssen, wenn alle anderen Maßnahmen ausgeschöpft sind.

Er ist ein Vorreiter gelenkerhaltender Therapien und spricht sich vehement gegen unnötige Operationen aus.

Facharzt für Orthopädie
Facharzt für Unfallchirurgie
Facharzt für Sportmedizin
Facharzt für Physikalische Medizin

Arthroseforschung
gelenkerhaltende wie ersetzende Operationen
Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen
Spondylolisthesen
Kypho- und Vertebroplastien
Fusionsoperationen
Schmerztherapie
Sportorthopädie

Studium der Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Approbation

Gastarzttätigkeit in Zürich

Wechsel zur Orthopädischen Universitätsklinik Bochum und Habilitation zur Knorpeltherapie mit vorzeitiger apl-Professur

Professor an der Ruhr-Universität Bochum

Mitglied des Kuratoriums der Otto Bock Stiftung, Duderstadt

Member of the Exchange Program for Trainees of UEMS

Mitglied des Beirats der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

Acknowledgment as “Expert Evaluator” for research proposals of the European Commission DG XII

Lehrstuhlinhaber für Orthopädie der Universität Regensburg und Direktor der Orthopädischen Klinik und Poliklinik für die Universität Regensburg im Klinikum Bad Abbach

Delegierter der DGOT für die UEMS (Union Européene des Médecins Specialistes)

Member of EBOT (European Board of Orthopaedics and Traumatology)

Gemeinsamer Bundesausschuss Ärzte-Krankenkassen als Vertreter der Bundesärztekammer

Mitglied der medizinischen Sachverständigenkommissionen beim Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen

Mitglied der Kontrollkommissionen beim Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen

Mitglied der Arbeitsgruppe „Muskuloskelettale Erkrankungen“ des Roadmap- Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Mitglied im Prüfungsausschuss Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie und spezielle orthopädische Chirurgie der Bayerischen Landesärztekammer

Mitglied im Prüfungsausschuss Bereich Orthopädische Rheumatologie der Bayerischen Landesärztekammer

Mitglied des Ärztlichen Sachverständigenbeirats Versorgungsmedizin beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Mitglied Kuratorium des Carol Nachman-Preis

Gründungsmitglied der Stiftung „Die besten Köpfe für die Universität Regensburg“

Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

Mitglied der AE (Arbeitsgemeinschaft für Endoprothetik)

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

Gründungspräsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie

Mitglied der AO Deutschland (German Association for Orthopedics and Trauma)

Mitglied im Forschungsbegleitkreis der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)

Vorsitzender der gemeinsamen Konferenz der Lehrstuhlinhaber für Orthopädie und Unfallchirurgie

Bundesverdienstkreuz am Bande

Konrad-Biesalski-Preis der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie

Fakultätspreis der Medizinischen Fakultät der Ruhr Universität Bochum

Wissenschaftlicher Preis der Stiftung zur Förderung der Arthroskopie

Member of the Exchange Program for Trainees of UEMS

Forschungsstipendium der DGOT (ASG-Fellow)

Honorary Member of the Knee and Orthopedic Sports Medicine Section of the Western Pacific Orthopedic Association

Carl-Rabl-Preis der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden e. V.

Scientific Fellowship der European Society for Sports Traumatology, Knee Surgery and Arthroscopy

Honorary Member of the Knee and Orthopedic Sports Medicine Section of the Western Pacific Orthopedic Association

Acknowledgment as “Expert Evaluator” for research proposals of the European Commission DG XII

Innovationspreis vom „Land der Ideen“ der Bundesrepublik Deutschland – verliehen von der Bundesministerin für Forschung und Wissenschaft, Frau Dr. A. Schavan

Innovationspreis des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für verbesserte Navigationstechnik bei künstlichen Knie- und Hüftgelenken

Ehrendoktorwürde der Universität Dniepropetrovsk/Ukraine

Ehrenmitglied (Membro Honorario) Sociedad Latinoamericana de Ortopedia y Traumatologia Federacion – Lateinamerikanische Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie

Degree of „Knight of the Federation of Latin American Societies and Associations of Orthopedics and Traumatology“

„Buchveröffentlichungen

J. Grifka
Einlagen – Indikation, Verordnung, Ausführung
Bücherei des Orthopäden, Bd. 55, Enke, Stuttgart
1. Auflage 1989
2. Auflage 1993
Einlagen, Schuhzurichtungen, orthopädische Schuhe
3. Auflage 1996

J. Grifka, J. Richter
Meniskussonographie, Lehrbuch und Atlas
Bücherei des Orthopäden, Bd. 59, Enke, Stuttgart 1992

J. Grifka
Kniegelenksarthrose
Thieme, Stuttgart 1994

J. Grifka
Orthopädie in Frage und Antwort Ein Lehrbuch für die mündliche Prüfung
Jungjohann, Ulm
1. Auflage 1994
2. Auflage 1999
3. Auflage 2001
4. Auflage 2004

J. Grifka, J. Ludwig (Hrsg.)
Kindliche Hüftdysplasie
Thieme, Stuttgart 1998

J. Grifka (Hrsg.)
Focus on Osteoarthritis
Springer, Heidelberg 2000

J. Krämer
Orthopädie (Studentenlehrbuch)
Springer, Heidelberg
J. Grifka Mitarbeit
3. Auflage 1993
4. Auflage 1996
5. Auflage 1998

Grifka /Krämer 
Orthopädie und Unfallchirurgie (Studentenlehrbuch)
6. Auflage 2002
7. Auflage 2005
8. Auflage 2007
9. Auflage 2013

J. Grifka
Die Knieschule – Hilfe bei Kniebeschwerden
Rowohlt Verlag

1. Auflage
1. Ausgabe 1992
2. Ausgabe 1995 Januar
3. Ausgabe 1995 Juni
4. Ausgabe 1996
5. Ausgabe 1997 Januar
6. Ausgabe 1997 November
7. Ausgabe 1998
8. Ausgabe 2000

2. Auflage
1. Ausgabe 2002
2. Ausgabe 2003 Januar
3. Ausgabe 2003 April
4. Ausgabe 2004
5. Ausgabe 2005
6. Ausgabe 2006

J.Grifka
Die kleine Knieschule
Rowohlt Verlag 2008

J.Grifka, S. Dullien
Knie und Sport: Empfehlungen von Sportarten aus orthopädischer und sportwissenschaftlicher Sicht
Deutscher Ärzteverlag 2008

J.Grifka
Die große Gelenkschule
Trias Verlag 2010

J. Grifka
Schulterschule
Rowohlt Verlag, Reinbek 2004
4. Auflage 2012

J. Grifka
Der große Ratgeber Gesunder Rücken
2. Auflage 2014 Zuckschwerdt Verlag

J.Grifka
Die neue Knieschule
Rowohlt Verlag 2014

Publikationen

2000

J. Grifka, S. Anders, J. Löhnert, R. Baag, Feldt S
Regeneration von Knorpelgewebe durch die autologe Chondrozytentransplantation.
Arthroskopie 13 (2000): 113-122

J. Grifka, T. Kalteis, E. Broll-Zeitvogel, S. Philippou, W. Plitz
Biomechanical Investigations on Chondromalacia of the Knee after Meniscal Lesion and Partial Meniscal Resection: An Experimental Model Flap
J Orthop Res 18 (2000): 393-398

2001

S. Anders, J. Schaumburger, Grifka J
Intraartikuläre operative Maßnahmen bei Arthrose
Orthopäde 30 (2001): 866-880

J. Grifka, Heers G
Schulterendoprothesen – Sonderstellung in der Endoprothetik
Orthopäde 30 (2001): 345

G. Heers, J. Grifka, KN An (2001)
Biomechanische Überlegungen zur Schultergelenkendoprothetik
Orthopäde 30 (2001): 346-353

2002

H. Bäthis, L. Perlick, J.Grifka
CT-basierte und CT-freie Navigation in der Knie-Endoprothetik
Orthopädie-Report 12 (2002)

H. Bäthis, L. Perlick, T. Kalteis, J. Grifka
CT-basierte navigationsunterstützte Knieprothesenimplantation
Z Orthop (2002): 140-144

H. Bäthis, L. Perlick, C. Pillhofer, J. Grifka
Optimierte Reimplantation einer Knietotalendoprothese nach temporäreZementspacer mit CT-basierter Navigation
Z Orthop (2002): 140-147

J. Grifka, M. Tingart, R. Hofbauer, T. Peters
Entwicklung und Anwendungserprobung einer Mehrstufendiagnostik für Muskel Skelett-Erkrankungen bei der arbeitsmedizinischen Routineuntersuchung
Orthopäde 31 (2002): 973-980

J. Grifka, M. Tingart, R. Hofbauer, T. Peters
Der Büro-Bildschirmarbeitsplatz aus orthopädisch-arbeitsmedizinischer Sicht
Orthopäde 31 (2002): 1015-1022

T. Kalteis, C. Lüring, J. Schaumburger, J. Grifka
Gewebetoxizität antiseptischer Spüllösungen
Unfallchirurg (2002): 319-320

B. Koester, FX Köck, J. Grifka
Diabetisches Fußsyndrom – Therapiekonzepte gestern und heute
Orthopädietechnik 1 (2002): 14-21

B. Koester, J. Grifka
„The missing Link“ – Eine neue Literaturdatenbank für Technische Orthopädie
Med Orth Tech 123 (2002): 37-43

S. Schill, S. Anders, J. Grifka
Prothetische Versorgung der rheumatischen Schulter bei fortgeschrittener Humeruskopfnekrose und irreparablem Rotatorenmanschettendefekt
Arthritis+Rheuma 1 (2002): 34-40

S. Schill, H. Thabe, J. Grifka
Operative Versorgung des rheumatischen Fußes
Orthopädieschuhtechnik (2002): 11-24

2003

S. Anders, M. Handel, K. Hower, J. Grifka
Gelenkerhaltende Eingriffe am Ellenbogengelenk des Rheumatikers
Orthopäde 32 (2003): 708-716

J.Grifka
Der Ellbogen des Rheumatikers – ein vernachlässigtes Gelenk
Orthopäde 32 (2003): 683

T. Kalteis, C. Lüring, J. Schaumburger, L. Perlick, H. Bäthis, J. Grifka
Tissue toxicity of antiseptics
Z Orthop 141 (2003): 233-238

F.X. Köck, N. Borisch, B. Koester, J. Grifka
Das komplexe regionale Schmerzsyndrom Typ I (CRPS) – Ursachen, Diagnostik und Therapie
Orthopäde 32 (2003): 418-431

L. Perlick, H. Bäthis, M. Tingart, J. Grifka
Implementation of a CT-based navigation system in two-stage reimplantation for infected total knee arthroplasty
Acta Orthopaedica Belgica 69 (2003): 355-360

L. Perlick, H. Bäthis, M. Tingart, T. Kalteis J. Grifka
Einfluss eines bildgestützten Navigationssystems auf die Implantationsgenauigkeit in der Knieendoprothetik – Ergebnisse einer prospektiven Studie
Biomed Technik 48 (2003)

K. Lerch, T. Herold, W. Hartung, N. Borisch, J. Grifka
Bildgebung beim Rheumatischen Ellenbogen
Orthopäde 32 (2003): 691-698

K. Lerch, W. Caro, L. Perlick, W. Baer, T. Schubert, J. Grifka
Die nicht erkannte und unbehandelte Achillessehnenruptur – Operative Therapie bei insuffizienter Narbe
Orthopäde 32 (2003): 816-882

K. Lerch, M. Tingart, I.A. Trail, J. Grifka
Der endoprothetische Gelenkersatz des Ellenbogengelenks: Indikation, operative Technik und Ergebnisse der Acclaim-Prothese
Orthopäde 32 (2003): 730-735

K. Lerch, T. Kalteis, T. Schubert, N. Lehn, J. Grifka
Prosthetic joint infections with osteomyelitis due to Candida albicans
Mycoses 46 (2003): 462-466

C. Lüring, T. Kalteis, K. Wild, L. Perlick, J. Grifka
Gewebetoxizität lokaler Anästhetika im HET-CAM-TEST. Ein In-vivo-Experiment.
Schmerz 17 (2003): 185-190

L. Perlick, H. Bäthis, K. Lerch, C. Lüring, M. Tingart, J. Grifka
Der navigationsgestützte bicondyläre Oberflächenersatz bei der sekundären Gonarthrose des RA-Patienten im Vergleich zur konventionellen Implantationstechnik
Z Rheumatol (2003): 1-7

2004

H. Bäthis, L. Perlick, M. Tingart, C. Lüring, C. Perlick, J. Grifka
Radiological results of image-based and non-image-based computer-assisted total knee arthroplasty.
Int Orthop 28 (2004): 546-552

H. Bäthis, M. Tingart, L. Perlick, C. Lüring, S. Anders, J. Grifka
Stellenwert von Endoprothetik und Umstellungsosteotomie bei Gonarthrose – Ergebnisse einer Umfrage an Unfallchirurgischen und Orthopädischen Kliniken
Z Orthop 142 (2004): 1-6

H. Bäthis, L. Perlick, M. Tingart, C. Lüring, D. Zurakowski, J. Grifka
Alignment in total knee arthroplasty – A comparison of Computer-assisted surgery with the conventional technique
J Bone Joint Surg 86 (2004): 682-687

H. Bäthis, L. Perlick, M. Tingart, C. Lüring, J. Grifka
CT-free Computer-assisted total Knee Arthroplasty Versus the Conventional Technique: Radiographic Results of 100 Cases.
Orthopedics 27 (2004): 476-480

H. Bäthis, L. Perlick, M. Tingart, C. Lüring, C. Perlick, J. Grifka
Flexion Gap Configuration in Total knee arthroplasty following High Tibial Osteotomy
Int Orthop 26 (2004): 269-366

J. Grifka, U. Müller-Ladner
Medikamentöse Therapie bei Arthrose
Orthopäde 33 (2004): 809-815

J. Grifka, S. Haas, L. Hovy, W. Knopp, H.L. Refior, M. Schürmann, T. Wirth
Update der Thromboseprophylaxe in Orthopädie und Unfallchirurgie
Orthopäde 33 (2004): 762-773

J. Grifka, J. Zacher, J.P. Brown, B. Seriolo, A. Lee, A. Moore, A. Gimona
Efficacy and tolerability of lumiracoxib versus placebo in patients with osteoarthritis of the hand.
Clinical and Experimental Rheumatology 22 (2004):589-596

T. Kalteis, C. Lüring, G. Guggler, S. Zysk, W. Caro, M. Handel, J. Grifka
In-vivo-Untersuchung der Gewebetoxizität von PMMA-Knochenzementen
Z Orthop 142 (2004): 666-672

T. Kalteis, J. Beckmann, T. Herold, S. Zysk, H. Bäthis, L. Perlick, J. Grifka
Genauigkeit eines bildfreien Navigationssystemes für die Hüftpfannenimplantation – eine anatomische Studie.
Biomed Tech 49 (2004): 257-262

C. Lüring, S. Anders, H. Bäthis, L. Perlick, M. Tingart, J. Grifka
Gegenwärtige Praxis der Behandlung des Knorpelschadens am Kniegelenk. Ergebnisse einer deutschlandweiten Umfrage an unfallchirurgischen und orthopädischen Kliniken.
Z Orthop 142 (2004): 546-552

C. Lüring, H. Bäthis, L. Perlick, M. Tingart, J. Grifka
Therapie der Kreuzbandruptur des Kniegelenks. Ergebnisse einer Umfrage an unfallchirurgischen und orthopädischen Kliniken in Deutschland.
Sportverletzung Sportschaden 18 (2004): 119-124

L. Perlick, H. Bäthis, K. Lerch, C. Lüring, M. Tingart, J. Grifka
Der navigationsgestützte bicondyläre Oberflächenersatz bei der sekundären Gon-arthrose des RA-Patienten im Vergleich zur konventionellen Implantationstechnik
Z Rheumatol 63 (2004): 1-7

L. Perlick, H. Bäthis, M. Tingart, C. Perlick, C. Lüring, J. Grifka
Minimally invasive unicompartmental knee replacement with a nonimage-based navigation system
Int Orthop 28 (2004): 87-90

M. Tingart, H. Bäthis, L. Perlick, K. Lerch, C. Lüring, J. Grifka
Die Therapie der Hüftkopfnekrose: Ergebnisse einer deutschlandweiten Umfrage an orthopädischen Kliniken
Z Orthop 142 (2004): 553-558

2005

C. Lüring, H. Bäthis, M. Tingart, L. Perlick, J.Grifka
Die navigationsgestützte Knieendoprothetik
Deutsches Ärzteblatt 102 (2005): 2320-2325

O. Linhardt, L. Perlick, C. Lüring, U. Stern, W. Plitz, J. Grifka
Extrakorporale Einzeldosis und Durchleuchtungszeit bei bildwandler-
kontrollierter und fluoroskopisch navigierter Implantation von Pedikel-
schrauben
Z Orthop 143 (2005): 175-178

2006

Grifka J, Linhardt O, Liebers
Mehrstufendiagnostik von Muskel-Skelett-Erkrankungen in der arbeitsmedizinischen Praxis
Schriftenreihe der BauA (2006), Berlin, Dresden, Dortmund

Grifka J, Haake M, Schill S, Heers G, Anders S
Update Rheumaorthopädie – Aufgabe und therapeutische Optionen
Z Rheumatol, 65 (2006): 640-651

Handel M, Boluki D, Loibl O, Schaumburger J, Kalteis T, Matussek J, Grifka J
Postoperative Drainageblutretransfusion mit dem Cellsaver bei endoprothetischem Kniegelenkersatz.
Z Orthop 144 (2006): 97-101

Kalteis T, Handel M, Herold T, Perlick L, Paetzel C, Grifka J
Position of the acetabular cup – accuracy of radiographic calculation compared to CT-based measurement.
Eur J Radiol 58(2) (2006):294-300

Kalteis T, Handel M, Bäthis H, Perlick L, Tingart M, Grifka J
Imageless navigation for cup insertion in total hip arthroplasty – is it as accurate as CT-based navigation?
J Bone Joint Surg Br 88(2) (2006):163-167

Linhardt O, Matussek J, Lüring C, Schubert T, Plitz W, Grifka J
Stabilität von Pedikelschrauben versus ventral eingebrachter Schrauben nach Kyphoplastie-Augmentation.
Z Orthop 144(1) (2006): 46-51

Linhardt O, Lüring C, Matussek J, Hamberger C, Herold T, Plitz W, Grifka J Stability of anterior vertebral body screws after kyphoplasty augmentation: An experimental study to compare anterior vertebral body screw fixation in soft and cured kyphoplasty cement.
Int Orthop. 2006 Oct; 30(5) (2006):366-70.

Lüring C, Perlick L, Tingart M, Bäthis H, Grifka J
Fortschritte im Weichteilmanagement in der Knieendoprothetik durch den Einsatz von bildfreien Navigationssystemen
Orthopäde;35(10) (2006):1066-72

Lüring C, Grifka J
Die Navigationsgestützte Knieendoprothetik – Fortschritte und aktueller Stand
Orthopäde;35(10) (2006):1031

Lüring C, Tingart M, Bäthis H, Oczipka F, Grifka J
Thromboseprophylaxe in der Knieendoprothetik
Sportverletzung Sportschaden;20(3) (2006):149-52

Lüring C, Perlick L, Trepte C, Linhardt O, Perlick C, Plitz W, Grifka J
Micro motion in rotating platform total knee prosthesis. Cemented versus cementless stem. A biomechanical model
Arch Orthop Trauma Surg;126(1) (2006):45-8.

Lüring C,; Bäthis H, Tingart M, Perlick L, Grifka J
Computer Assistance in Total Knee Replacement
– A critical assessment of current Health Care Technology –
Computer Assisted Surgery 11(2) (2006): 77–80

Lüring C, Bäthis H, Hüfner T, Grauvogel C, Perlick L, Grifka J
Gap configuration and a.p. leg axis after sequential medial ligament release in rotating platform total knee arthroplasty
Acta Orthop Scand;77 (1) (2006):149-55.

Lüring C, Grifka J
Neue Lehrkonzepte gegen den Nachwuchsmangel.
Deutsches Ärzteblatt 103, Ausgabe 8 (2006), Seite A-500

Oczipka F, Lüring C, Perlick L, Joo H-J. Grifka J
Das Internet als Informationsquelle für orthopädische Patienten
Orthop Praxis 6 (2006): 346-352

Renkawitz T, Boluki D, Grifka J
The association of low back pain, neuromuscular imbalance and trunk extension strength in athletes
Spine J 6 (2006): 673-83

2007

Anders S, Schaumburger J, Kerl S, Schill S, Grifka J (2007)
Langfristige Ergebnisse nach Synovektomien am Sprunggelenk des Rheumatikers
Zeitschrift für Rheumatologie 66(7): 595-602

Dingeldey E, Grifka J (2007)
Dreidimensional beweglicher Bürodrehstuhl lindert Rückenschmerzen
Bewegendes Sitzen stärkt den Rücken
Mensch&Büro 9/2007: 44-47

Götz J, Beckmann J, Perlick L, Handel M, Grifka J (2007)
Loosening of a Total Hip Arthroplasty due to Metastasis
Z Orthop Unfall145(6):760-62

Grifka J, Boluki D, Anders S (2007)
Orthopädische Schmerztherapie – Ein hochaktuelles und anspruchsvolles Therapiefeld
Orthopäde 36(1):7

Grifka J, Boluki D, Linhardt O, Matussek J, Anders S (2007)
Minimal-invasive Therapie bei Zervikalsyndromen
Orthopäde 36(1): 59-65

Koester B, Grifka J (2007)
Knieorthesen in der Therapie der Gonarthrose: Was ist evidenzbasiert?
Medizinisch Orthopädische Technik 127(3): 37-42

Linhardt O, Madl M, Boluki D, Renkawitz T, Matussek J, Quint U, Grifka J (2007)
Minimal invasive Injektionstherapie bei Lumbalsyndromen
Orthopaede, 36(1):49-58

Linhardt O, Bergmann A K, Bolm-Audorff U, Ditchen D, Ellegast RP, Hering-von Diepenbroik V, Hofmann F, Jäger M, Luttmann A, Michaelis M, Schumann B, Seidler A, Grifka J (2007)
Die radiologische Befundung des lumbalen Bandscheiben-vorfalls nach quantitativen und morphologischen Kriterien
Z Orthop Unfall, 145: 643-48

Linhardt O, Bolm-Audorff U, Bergmann A, Ditchen D, Ellegast R, Elsner G, Haerting J, Hofmann F, Jäger M, Luttmann A, Michaelis M, Petereit-Haack G, Seidler A, Grifka J (2007)
Studiendesign der Deutschen Wirbelsäulenstudie
Zbl Arbeitsmed 57: 243-50

Lüring C, Tingart M, Beckmann J, Perlick L, Grifka J (2007)
Minimal invasive Knieendoprothetik und Navigation – eine sinnvolle Kombination?
Orthopaede 36(12):1143-1148

Lüring C, Tingart M, Beckmann J, Perlick L, Grifka J (2007)
Minimally invasive total knee arthroplasty and navigation – a logical combination
Orthopaede.1; Epub ahead of print

Lüring C, Bredl K, Beckmann J, Köck F, Grifka J (2007)
Knowledge transfer and student’s satisfaction in orthopaedics–a survey of 476 students
Z Orthop,145(1):97-101

Lüring C, Perlick L, Bäthis H, Tingart M, Grifka J (2007)
The effect of femoral component rotation on patellar tracking in total knee arthroplasty
Orthopedics, 30(11):965-67

Madl M, Linhardt O, Boluki D, Matussek J, Renkawitz T, Grifka J (2007)
Minimalinvasive Injektionstherapie bei radikulären Lumbalsyndrom: Erste Ergebnisse bei Patienten mit lumbaler Radikulopathie
Schmerz, 21(5):445-52

Matussek J, Georgantas T, Linhardt O, Grifka J (2007)
Influence of different ankle orthoses on the insole pressure distribution during landing on a 25°-angled ramp
A prospective comparative pedobarographic study of ankle bracing effects in blindfolded drop-jumps
Prosthet Orthot Int 31(4):49-54

Renkawitz T, Boluki D, Linhardt O, Grifka J (2007)
Neuromuscular imbalances of the lower back in tennis players–the effects of a back exercise program
Sportverletz Sportschaden 1: 23-8

Sendtner E; Boluki D, Grifka J (2007)
Aktueller Stand der minimalinvasiven Hüftendoprothetik in Deutschland, neue Implantate und Navigation – Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage
Z Orthop Unfall, 145: 297-302.

Tingart M, Grifka J (2007)
Femurkopfnekrose: Aktueller Stand und potentielle zukünftige Therapiekonzepte
Orthopaede, 36: 403

Tingart M, Grifka J (2007)
Rotator Cuff Tears: Changes of treatment strategies over time
Orthopaede, 36: 787

2008

Renkawitz T, Linhardt O, Grifka J (2008)
Electric efficiency of the erector spinae in high performance amateur tennis players
J Sports Med Phys Fitness 3: 409-416

2009

Grässel S, Ahmed N, Göttl C, Grifka J (2009)
Gene and protein expression profile of naïve and osteogenically differentiated rat bone marrow derived mesenchymal progenitor cells
Int. J. Mol. Med. 23: 745-755

Köck F, Linhardt O, Perlick L, Luring C, Handel M, Beckmann J, Grifka J (2009)
Leg axis Correction with ConforMIS iForma™ (interpositional device) in patients with unicompartmental arthritis of the knee
Int Orthop 33:955-960

Renkawitz T, Wegner M, Gneiting S, Haimerl M, Sendtner E, Kalteis T, Grifka J (2009) Experimental validation of a pinless femoral reference array for total hip arthroplasty
J Orthop Res Nov 30

Winkler FJ, Heers G, Hartung W, Grifka J (2009)
Examination of the painful wrist]
Orthopaede 38(2): 213-227

2010

Boluki D, Grifka J (2010)
Vertebro- und Kyphoplastie zur perkutanen Zemtentaugmentation osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen
Z Rheumatol 69 (5): 454-456

Füssel S, Matussek J, Boluki D, Lüring C, Grifka J (2010)
Klinischer Behandlungspfad – konservative Wirbelsäulenbehandlung
Orthopäde 39 (8): 764-70

Matussek J, Boluki D, Füssel S, Grifka J (2010)
Orthesenversorgung bei Osteoporose und osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen
Orthopäde 39 (4): 387-396

Matussek J, Hofbauer R, Boluki D, Grifka J (2010)
Konservative Therapie und Rehabilitation bei kindlichen Wirbelsäulendeformitäten
Kinder- und Jugendmedizin 10: 403-414

Matussek J, Heers G, Hofbauer R, Grifka J (2010)
Angeborene skelettale Fehlbildungen in der Kinderorthopädie
Orthopädie Unfallchirurgie up2date 5: 1-25

Matussek J, Hofbauer R, Dullien S, Handel M, Grifka J (2010)
The systematic 3-dimensional mirroring of torso asymmetry in conservative treatment of adolescent idiopathic scoliosis (AIS) with optimized custom-made derotation braces (Cheneau-type) in the case of defined thoracic curvatures.
A 24-month prospective study of stereometric surface changes and radiological features.
Prosthetics and Orthotics Int 34 (4): 218-236

2011

Boluki D, Matussek J, Benditz A, Völlner F, Grifka J (2011)
Die minimal-invasive Behandlung der osteoporotischen Wirbelkörperfraktur
Med orth Tech 131: 69-77

Linhardt O, Götz J, Renkawitz T, Forster T, Kröber M, Grifka J (2011)
Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule. Grifka J, Kuster M, Orthopädie und Unfallchirurgie
Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York

2012

Renkawitz T, Haimerl M, Dohmen L, Gneiting S, Lechler P, Woerner M, Springorum R, Weber M, Sussmann P, Sendtner E, Grifka J (2012). The association between Femoral Tilt and impingement-free range-of-motion in total hip arthroplasty.
BMC Musculoskelet Disord. 1:65

Renkawitz T, Haimerl M, Dohmen L, Gneiting S, Woerner M, Sendtner E, Heers G, Springorum R, Grifka J (2012). Development and evaluation of an imagefree computer-assisted impingement detection technique for total hip arthroplasty. Journal of Engineering in Medicine 226: 911-918

Lechler P, Handel M, Anders S, Balakrishnan S, Grifka J (2012)
[The oncofetal gene survivin – a possible target gene for regenerative therapy concepts in cartilaginous tissue.]
Orthopäde Apr 41(4): 260-7

Gantz S, Schindel R, Schneider S, Schiltenwolf M, Bolm-Audorff U, Eberth F, Vaitl T,
Liebers F, Spahn G, Grifka J (2012)
Laufsport. Führt Laufsport zu vorzeitigen degenerativen Veränderungen am Kniegelenk?
Trauma und Berufskrankheit 14: 446-451

Grifka J (2012)
Mehr Qualität bei künstlichen Gelenken
Bayerisches Ärzteblatt 12: 693

Lechler P, Handel M, Anders S, Balakrishnan S, Grifka J (2012)
The oncofetal gene survivin – a possible target gene for regenerative therapy concepts in cartilaginous tissue
Orthopäde 41: 260-267

Renkawitz T, Haimerl M, Dohmen L, Gneiting S, Lechler P, Woerner M, Springorum HR, Weber M, Sussmann P, Sendtner E, Grifka J (2012)
The association between Femoral Tilt and impingement-free range-of-motion in total hip arthroplasty.
BMC Musculoskelet Disord 4: 13:65

Renkawitz T, Haimerl M, Dohmen L, Gneiting S, Woerner M, Sendtner E, Heers G, Springorum R, Grifka J (2012)
Development and evaluation of an imagefree computer-assisted impingement detection technique for total hip arthroplasty
Journal of Engineering in Medicine 226: 911-918

Renkawitz T, Haimerl M, Dohmen L, Woerner M, Springorum HR, Sendtner E, Heers G, Weber M, Grifka J.(2012)
Development and evaluation of an image-free computer-assisted impingement detection technique for total hip arthroplasty. Proc Inst Mech Eng H. 2012 Dec;226(12):

2013

Grifka J, Boluki D.(2013)
Injection therapy of cervical spine syndromes.[Article in German] Orthopade. 2013 Jul;42(7):573-82; quiz 583. doi: 10.1007/s00132-013-2136-7.

Heers G, Grifka J.(2013)
Endoprothetik bei rheumatischen Ellenbogengelenk .Z Rheumatol. 2011 Jul;70(5):388, 390-94. doi: 10.1007/s00393-011-0775-9.

2014

Linhardt O, Benditz A, Grifka J.
Einfluss der Bandscheibendegeneration auf die Entwicklung von Bandscheibenvorfall.
Z Orthop Unfall. 2014 Dec;152(6):558-64. doi: 10.1055/s-0034-1383021

Grifka J, Keshmiri A, Maderbacher G, Craiovan B.
Klinische Untersuchung des Hüftgelenkes bei Erwachsenen.
Orthopade. 2014 Dec;43(12):1115-34. doi: 10.1007/s00132-014-3044-1

Grifka J.
Der rheumatische Fuß
Z Rheumatol. 2014 Nov;73(9):787. doi: 10.1007/s00393-014-1418-8. German“

Hier kommen Sie direkt zu der Anmeldung der Zweitmeinung:

Direkt zur Zweitmeinung
Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir helfen Ihnen gern!
Rufen Sie uns an unter +49 30 555 7053 – 0 oder benutzen Sie das Kontaktformular: