Prof. Dr. med. P. Schöttle

Knie-Spezialist

Prof. Dr. Schöttle ist ein international renommierter Kniespezialist. Während seiner klinischen Laufbahn hat er sich vor allem den Kniegelenkserkrankungen und -verletzungen intensiv gewidmet.
Seine klinischen und wissenschaftlichen Erfahrungen sammelte er an den Universitätskliniken von Paris, Zürich und München und als Fellow im Bereich der Kniechirurgie an der Charité Berlin. Er war Leiter der Sektion Kniechirurgie der Sportorthopädie an der TU München und Partner des Gelenkzentrums in Zürich. Während seiner Habilitation zum Thema „Neue Aspekte in der Behandlung der patellofemoralen Instabilität“ und bis heute entwickelt er schonende Operationstechniken, die weltweit eingesetzt werden.

Facharzt für Orthopädie
Facharzt für Unfallchirurgie

Kreuzbandtransplantaten
patellofemoralen Instabilität (Patellaluxation)
Kreuzbandersatz
Knierekonstruktionen
Kniechirurgie
Sportorthopädie
Endoprothetik

Studium der Humanmedizin an den Universitäten Tübingen, München und Zürich

Abteilung für Chirurgie und Unfallchirurgie, Klinikum rechts der Isar, TU München

Abteilung und Poliklinik für Sportorthopädie, Klinikum rechts der Isar, TU München

Orthopädische Universitätsklinik Balgrist, Universität Zürich

Oberarzt, Leiter Kniechirurgie, Abteilung & Poliklinik für Sportorthopädie, Klinikum rechts
der Isar, TU München

Habilitation und Verleihung des Titels „Privat-Dozent“, Fakultät für Medizin der TU München

Partner im „Gelenkzentrum Zürich“ in der Klinik Bethanien

Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des ISAR Klinikums München

AGA (Deutschsprachige Gesellschaft für Arthroskopie)

AGA Knie Komitee

ESSKA (European Society of Sports Traumatology Knee Surgery and Arthroscopy)

EKA (European Knee Associates)

ISAKOS (International Society of Arthroscopy and Orthopedic Sports Medicine)

IPSG (International Patellofemoral Study Group)

Klinisch biomechanisches Knie-Fellowship an der Charité Berlin

Best paper award der AGA: Klinische und radiologischer Ergebnisse nach Trochleaplastik

Travelling Fellowship der AGA / SFA

International Patellofemoral Travelling Fellowships der ISAKOS

PD Dr. med. Schöttle hat während seiner langjährigen Tätigkeit an den verschiedenen Universitätskliniken und danach verschiedene Operationstechniken entwickelt und über 30 Fachartikel über das Knie publiziert. Eine Auswahl zeigen wir Ihnen hier an:

Salzmann GM, Sauerschnig M, Berninger MT, Kaltenhauser T, Schönfelder M, Vogt S, Wexel G, Tischer T, Sudkamp N, Niemeyer P, Imhoff AB, Schöttle PB. The dependence of autologous chondrocyte transplantation on varying cellular passage, yield and culture duration. Biomaterials. 2011 Sep;32(25):5810-8. Epub 2011 May 17

Weber-Spickschen TS, Spang J, Kohn L, Imhoff AB, Schottle PB. The relationship between trochlear dysplasia and medial patellofemoral ligament rupture location after patellar dislocation: an MRI evaluation. Knee. 2011 Jun;18(3):185-8. Epub 2010 May 21

Salzmann GM, Weber TS, Spang JT, Imhoff AB, Schöttle PB. Comparison of native axial radiographs with axial MR imaging for determination of the trochlear morphology in patients with trochlear dysplasia. Arch Orthop Trauma Surg. 2010 Mar;130(3):335-40

Salzmann GM, Paul J, Bauer JS, Woertler K, Sauerschnig M, Landwehr S, Imhoff AB, Schöttle PB. T2 assessment and clinical outcome following autologous matrix-assisted chondrocyte and osteochondral autograft transplantation. Osteoarthritis Cartilage. 2009 Dec;17(12):1576-82

Hier kommen Sie direkt zu der Anmeldung der Zweitmeinung:

Direkt zur Zweitmeinung
Haben Sie Fragen oder Wünsche? Wir helfen Ihnen gern!
Rufen Sie uns an unter +49 30 555 7053 – 0 oder benutzen Sie das Kontaktformular: