Hotline: +49 30 555 7053 0 (Montag bis Freitag | 09:00 - 18:00 Uhr)

Anmelden
2. März 2018

Nachruf Prof. Dr. med. Hans Pässler

Prof. Dr. med. Hans Pässler
Führender klinischer Praktiker, Chirurg, Visionär und Pionier der Patientenaufklärung und Qualitätssicherung in der Medizin

14.07.1940 – 21.01.2018
 

 
Von seiner Familie und seinen Freunden geliebt und von Patienten, Kollegen und Partnern über die Maßen geschätzt.

   

Sehr geehrte, liebe Freunde, Kollegen und Geschäftspartner,

es ist meine traurige Aufgabe, Sie über den Tod von Prof. Dr. Hans Pässler am 21. Januar 2018 zu informieren.

Für mich selber war Hans Pässler ein leuchtendes Vorbild, ein geduldiger Mentor und ein immer für mich verfügbarer lieber Freund. Sein Leben, seine Karriere und sein Charakter haben mich von Anfang an tief beeindruckt.

Nach seinem Studium der Humanmedizin in Kiel und Lübeck und seiner Promotion begann er 1967 seine Karriere als Assistenzarzt in Heidelberg und ging 1969 als Fellow für 18 Monate zum berühmten Herz- und Gefäßchirurgen Michael Ellis DeBakey nach Houston Texas. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland und Abschluss seiner Ausbildung zum Chirurgen und Unfallchirurgen in Ulm und Frankfurt wurde er 1978 Ärztlicher Direktor des Kreiskrankenhaus Bopfingen, 1992 Chefarzt der Sportklinik Stuttgart und gründete 1993 mit anderen die mehrfach ausgezeichnete ATOS Praxisklinik in Heidelberg.

Er hatte zahlreiche Lehraufträge weltweit und war Mitgründer der Europäischen Föderation Nationaler Gesellschaften für Orthopädische Sportmedizin (EFOST). Seine Erfahrungen und Fähigkeiten in der Behandlung von Knieverletzungen wurden immer wieder von vielen Profisportlern und Prominenten angefragt.

Professor Pässlers Vision, individuelle ausführliche medizinische Beratung und Aufklärung durch ausgewiesene Spezialisten flächendeckend und regionenübergreifend über das Internet anzubieten, begeisterte mich früher und treibt meine Mitarbeiter und mich auch heute immer noch an. Ich habe die Auswirkungen der Ökonomisierung der Medizin bereits in den ersten Tagen meiner Karriere kennen gelernt und war hoch interessiert an systematischer Verbesserung der Qualitätssicherung in der Medizin.

2012 gründeten wir Medexo – Medizinische Experten Online und führten das 2011 von Hans Pässler gestartete Projekt zur Verbesserung der Indikationsqualität bei elektiven Eingriffen „Vorsicht!Operation“ unter neuem Namen weiter. Gemeinsam gelang es uns, einen unabhängigen Anbieter digitaler medizinischer Zweitmeinungen und Gutachten in Deutschland zu etablieren und mittlerweile erhalten viele Patienten in Deutschland eine medizinische Zweitmeinung eines Spezialisten von Medexo als Leistung Ihrer Krankenkasse.

Hans Pässlers Wissen und sein Netzwerk sowie seine Kompromisslosigkeit in Bezug auf evidenzbasiertes, hoch qualitatives Arbeiten haben in großen Teilen zum Erfolg von Medexo beigetragen. Seine Ehrlichkeit neben einer großen Empathie als Mediziner waren uns häufig Vorbild in schwierigen Situationen und er stand uns zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Bis wenige Tage vor seinem Tod hat er mit mir Ideen zu Verbesserungen im Onlineverfahren medizinischer Gutachten ausgetauscht und medizinische Zweitmeinungen für Patienten und Versicherungen verfasst.
 

 
Mit Hans Pässlers Tod verliert das internationale Gesundheitswesen einen herausragenden Mediziner sowie einen bekannten Fürsprecher für evidenzbasiertes Arbeiten und individuelle medizinische Aufklärung. Wir als Medexo verlieren einen außergewöhnlichen Mentor und lieben Freund.
Wir werden sein Andenken ehren, indem wir seine Vision der online basierten Qualitätssicherung in der Medizin weiter ausbauen und vorantreiben werden.

   

Stille Grüße,

Ihr Jan Loh

Dr. med. Jan-Christoph Loh
Geschäftsführender Gesellschafter



Anstatt angedachter Blumen oder Kränze bevorzugte Hans Pässler und seine Familie eine Spende an den Förderverein Palliativstation Harlachingen e.V.

Münchner Bank eG
IBAN: DE11 7019 0000 0001 5522 44
BIC: GENODEF1M01
Stichwort: ‚Prof. Dr. med. Hans Pässler‘.