Hotline: +49 30 555 7053 0 (Montag bis Freitag | 09:00 - 18:00 Uhr)

Anmelden
DE | en |

Beratung zur Zweitmeinung

+49 30 55570530

Montag - Freitag | 09:00 - 18:00 Uhr

Direkt zur Zweitmeinung

6. September 2014

Startups im Bettgespräch – Medexo

MedexoBubble

Berlin ist Startup Hauptstadt Nummer 1. Die 3,5 Millionen Stadt ist Schmelztiegel für kluge Köpfe, clevere Startups und ausgefallenen Ideen. Ausgefallen ist auch das Transportmittel, auf dem medexo Geschäftsführer Dr. Jan Christoph Loh ein Interview gibt im Rahmen des größten Events der Metropole, der langen Nacht der Startups. Auf dieser Veranstaltung präsentieren sich junge Firmen einem breiten Publikum und stellen Ihre Konzepte vor. Die Startups profitieren von mehr Sichtbarkeit, neuen Kontakten zu potentiellen Geschäftspartnern und – wie in diesem Fall, einer Fahrt durch Berlin auf einem Fahrrad-Bett.

“Das Internet wird vor der Medizin keinen Halt machen und wir sind im Vergleich zu unseren Nachbarländern oder auch den USA zum Beispiel circa 10 Jahre zurück. Medexo steht für medizinische Experten online. Wenn Du Dir vorstellst, du hast schwere Knieschmerzen und Du gehst zu einem Orthopäden und dieser Orthopäde sagt Dir, ‘da müssen wir operieren’ und Du bist Dir nicht sicher, dass erstens die Diagnose stimmt und zweitens – heutzutage hört man das ja immer mehr in den Medien – dass eben eventuell auch die Therapie ökonomisch angereizt ist.

Du kommst zu uns, zu medexo, beantwortest unseren Fragebogen, lädst Deine Unterlagen vom ersten Besuch beim Orthopäden hoch. Wir beurteilen das Ganze mit unseren Spezialisten. Du erhälst dann diese (medizinisch zuverlässige) Information, weißt dann ganz genau Bescheid und kannst dann eben Deine Entscheidung umfassend informiert treffen.

Die lange Nacht der Startups ist natürlich eine perfekte Plattform für uns, um eben diese Idee und auch die Umsetzung mit dieser doch modernen Technik für die Medizin öffentlich zugänglich zu machen.”

Dass muss man sich erstmal trauen, vorbei am Brandenburger Tor durch die Straßen Berlins auf einem Fahrad-Bett transportiert zu werden. Für unsere Patienten ist sich Dr. Jan Christoph Loh für nichts zu schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.