Hotline: +49 30 555 7053 0 (Montag bis Freitag | 09:00 - 18:00 Uhr)

Anmelden
DE | en |

Beratung zur Zweitmeinung

+49 30 55570530

Montag - Freitag | 09:00 - 18:00 Uhr

Direkt zur Zweitmeinung

21. August 2014

Medexo auf der Berliner „Startupnight“ – Neuentdeckung und Weiterentwicklung der (Tele)Medizin

LNDS Logo

 

Das Unternehmen Medexo präsentiert sich und sein Konzept der telemedizinischen Zweitmeinung am 6. September 2014 auf der „Langen Nacht der Start-Ups“ in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG, Französische Straße 33 a-c, 10117 Berlin. Die offiziellen Homepage der Veranstaltung finden Sie unter www.startupnight.de.

Seit Jahren werden die hohen Operationszahlen in Deutschland problematisiert. Verschiedene Erklärungsansätze (demografischer Wandel, technologischer Fortschritt, gesellschaftliche Veränderungen) können den Anstieg nicht zufriedenstellend erklären. Die Große Koalition in der 18. Legislaturperiode scheint das Problem anzugehen – und sieht als Lösungsansatz die medizinische Zweitmeinung. Patienten, die vor einer Operation stehen, soll eine zweite Meinung eines unabhängigen Arztes als Entscheidungshilfe dienen. Die Notwendigkeit eines operativen Eingriff kann so zusätzlich überprüft werden.

 

„Stets haben die Bereitschaft zur Veränderung, Neuentdeckungen […] und politische Weichenstellungen die Weiterentwicklung der Medizin bestimmt“, lautet einer der Einleitungssätze, mit denen Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe den 117. Deutschen Ärztetag am 27. Mai 2014 eröffnete (zur Rede).

Bereitschaft zur Veränderung – das bedeutet vor allem, Probleme, Engpässe und Schwachstellen zu erkennen, neue Konzepte zu entwickeln, sie auszuprobieren und das Resultat zu analysieren. So geschehen im Fall von (tele)medizinischen Zweitmeinungen:

Resultate des Spezialisten-Netzwerks von Medexo zeigen, dass Patienten durch eine unabhängige Zweitmeinung besser versorgt sind (siehe Blogbeitrag „medizinische Zweitmeinung – Qualitätssicherung in Krankenhäusern und Kliniken“). Zum einen, weil in vielen Fällen die Behandlung in ihrer Intensität abgeschwächt (Physiotherapie/alternative Behandlung statt operativem Eingriff, geringere Medikamenten-Dosierung) wurde und dennoch zur Verbesserung der Gesundheit führte. Zum anderen, weil Patienten eine informierte Entscheidung treffen konnten. Es handelt sich bei dem System von Medexo um telemedizinische Zweitmeinungen, bei denen Befunde des erstbehandelnden Arztes an unabhängige Spezialisten übermittelt werden, die diese anschließend erneut beurteilen. Eine Übersicht der aktuellen Spezialisten von Medexo, sowie eine Übersicht der bisher abgedeckten medizinischen Fachbereiche finden Sie unter www.medexo.com/fachbereiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.